Wasserwandern

Kanuverleiher klagen über 30 % Buchungsrückgang Verunsicherte Gäste durch neue Wasserwander-VO im Landkreis Rotenburg (Wümme)
 

(Rotenburg) Das Kanuwandern auf Wümme und Oste ist weiter möglich, auch wenn am 01.04.2013 eine „Wasserwander-Verordnung“ in Kraft trat, die u.a. das Wasserwandern auf Oste und Wümme und seinen Nebenflüssen regelt. Diese Verordnung hat zur Verunsicherung bei zahlreichen Wasserwander-Gästen geführt. „Unsere Stammgäste sind verunsichert und glauben, dass das Paddeln auf Wümme und Oste nicht mehr möglich ist. Andere lesen aus der Verordnung, dass das Paddeln nur noch möglich ist, wenn man ausgebildete Begleiter dabei hat“ berichtet Karin Küsel, Kanuverleiherin aus Hellwege. „Diese Verunsicherung hat dazu geführt, dass bei uns und den anderen Kanuverleihern aus dem Wümme-Kreis ein Rückgang an Buchungen für eine Bootstour um 30 – 40 Prozent festzustellen ist“ so Küsel weiter.

Der Touristikverband weist darauf hin, dass diese und andere Annahmen falsch sind. Das Wasserwandern auf Oste und Wümme ist auch mit dieser neuen Verordnung weiter möglich. Auf der Wümme darf man von Lauenbrück über Scheeßel, Rotenburg, Hellwege bis Everinghausen und auf der Oste von Heeslingen über Brauel, Eitzmühlen, Godenstedt, Sandbostel bis nach Bremervörde paddeln. Wichtige Voraussetzungen sind u.a., dass es genügend Wasser auf den Flüssen gibt und die Boote gekennzeichnet und beim Landkreis Rotenburg (Wümme) registriert sind. Die entsprechenden Referenzpegel des NLWKN befinden sich in Rockstedt (Oste) bzw. Hellwege (Wümme).

Ausschließlich für die Oberläufe der Oste und Wümme (also oberhalb der Einstiegsstellen Heeslingen und Lauenbrück) sowie deren Nebenarme und übrige Fließgewässer gelten zusätzliche Regelungen, die man der Verordnung entnehmen kann.

Wichtige Infos sowie Links zu den Wasserpegeln gibt es auf www.wasserwandern-row.de. Der TouROW und alle Kanuverleiher würden sich über die „Rückkehr ihrer Gäste sehr freuen“, denn das Wasserwandern ist ein besonders tolles Erlebnis, die Natur einmal auf andere Weise zu erleben.

Wasserwandern