Fischottergruppe

Ein realistisches Kunstwerk steht beim Kreishaus. Eine Fischotternplastik, geschaffen von der in Rotenburg lebenden Künstlerin Ingrid Berg-Pund (s.a. Der Bogen / Skulpturengarten), die damit den Wettbewerb des Landkreises gewann. Die verspielten Tiere erinnern uns an die Wümme mit ihren Nebenläufen und Verästelungen die zu den Lebensräumen der Fischotter gehörte und wieder gehören könnte. Die Besichtigung der Fischotter können sie gut mit der des Alten Amtshauses verbinden und von hier einen kleinen Rundgang durch die Nöden starten, der über die Wümmebrücke auch zum Kunstturm, den Ehlermannschen Speichern und in die Fußgängerzone führen kann. Beim Kreishaus finden sie einen großen Parkplatz.