Kaffeepott im neuen Gewand

 



Der Rotenburger Kaffeepott zeigt sich im Frühling 2014 in neuem Gewand. Eine weiße Stadtsilhouette ziert den knallroten Pott.
 
Neuer Kaffeepott Viele Städte haben Silhouetten auf ihren Souvenirs ist dem Team vom InfoBüro der Stadt Rotenburg (Wümme) aufgefallen. Aber fast keiner kreiert sie in weiß. Das war mit ausschlaggebend für die Idee, vom Grafiker Holger Roselieb, einen Entwurf zeichnen zu lassen. Dieser verstand auch sofort was gemeint war und setzte mit einer weiteren Idee, das Tüpfelchen auf das „i“.
Der Schriftzug „Rotenburg Wümme“ wurde in die Stadtsilhouette integriert.

Wer nun ein Souvenir mit einigen Sehenswürdigkeiten und Rotenburger Schriftzug sucht, ist hier bestens bedient. Die Gebäude sind auch gut erkennbar. So reihen sich das Tor zur Stadt, die Stadtkirche, das Heimathaus, die Pferdeplastik und der Rahausturm  aneinander.

Der Kaffeepott hat sich mit dem gleichnamigen Schriftzug als beliebtes Mitbringsel oder als Geschenk für sich selbst gut  etabliert und so hoffen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem InfoBüro, dass der neue Becher ebenfalls schnell neue Besitzerinnen und Besitzer findet. Die handliche Form spricht für ein angenehmes Gefühl bereits beim Halten der Tasse. Die neuen Besitzer müssen nur noch für einen schmackhaften Inhalt sorgen Selbstverständlich ist der neue Pott auch spülmaschinen-geeignet.

Für nur drei Euro ist er ausschließlich im InfoBüro der Stadt Rotenburg (Wümme), Große Straße 1, während der Öffnungszeiten, Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17 Uhr,  zu erhalten.