Sauna-Oase im Ronolulu eröffnet


Sauna-Oase im Ronolulu eröffnet


Sauna Ronolulu Eröffnung [bb] Nach nur etwas mehr als sechsmonatiger Bauzeit wurde am vergangenen Freitag die Sauna-Oase im Ronolulu offiziell eröffnet. Mehr als 120 Gäste waren der Einladung der Rotenburger Stadtwerke, Betreiberin des Erlebnisbades, gefolgt und hatten so als erste die Gelegenheit sich den komplett umgebauten Saunabereich in Ruhe und voller Bekleidung anzuschauen. Und alle waren begeistert.

Roland Nickel, Leiter des Erlebnisbades begrüßte die Gäste und freute sich über den gelungenen neuen Wellness-Bereich im Ronolulu. Anschließend bedankte sich Reinhard David, der Geschäftsführer der Stadtwerke Rotenburg bei allen an Planung und Bau beteiligten Unternehmen und Mitarbeitern: „Ich bin stolz darauf, was wir hier gemeinsam in nicht einmal sieben Monaten geschaffen haben - ein Wellnessbereich, der seinesgleichen sucht.“ Sein besonderer Dank galt der guten und konstruktiven Zusammenarbeit  mit dem Aufsichtsrat der Stadtwerke.
Udo Janßen vom Architekturbüro de Witt, Janßen und Partner aus Bad Zwischenahn skizzierte noch einmal den Weg von den ersten Planungsschritten bis zur Realisierung des Projektes. Zum Schluss seiner Rede überreichte er einen großen metallenen Feuerkorb als Geschenk. Großen Applaus erntete dann das Improvisationstheater aus Bremen. Das Besondere daran war, dass das Publikum durch Zurufen den Verlauf der Szenen bestimmte.

Nach dem offiziellen Teil gab es ausreichend Gelegenheit sich am Buffet des Restaurant Aloha zu laben und sich die Sauna-Oase in aller Ruhe anzuschauen. Die vier neuen Saunen, darunter ein Dampfbad mit Sternenhimmel, ein Sanarium mit Farblichtwechsel, ein Banja-Sauna und der großen Event-Sauna, sind das Herzstück der Anlage.

Aber auch sonst wurde alles getan, um den Gästen ab sofort  ein bleibendes Wellness-Erlebnis zu ermöglichen: Im Sanarium und im Dampfbad gibt es wechselnde wohlriechende Düfte, in allen Saunen erklingt bei Bedarf sanfte Musik, ganz neu sind der Eisbrunnen, die Kaltdusche im Kiesbett, der Ruheraum mit Kaminfeuer und natürlich das 34 Grad warme Solebecken im neuen Sauna-Garten. In den modern ausgestatteten Massageräumen bietet das Massage-Team neben klassischen und Wellness-Massagen auch ayurvedische, chinesische und hawaiianische Massagen an, sowie Hot-Stone. Zwischendurch empfiehlt sich das Saunabistro mit frischen Getränken und leckeren und gesunden Speisen.