straßenrechtliche Verträge

Sollen öffentliche Verkehrsflächen dauerhaft für private Zwecke (mit) genutzt werden oder ist die Inanspruchnahme von Privatflächen für öffentliche Zwecke erforderlich, so ist zwischen der Stadt und dem Grundstückseigentümer/Nutzungsberechtigten ein entsprechender Gestattungsvertrag abzuschließen.

Beispiele:
- Verlegung von Leitungen unter Wegen oder Straßen
- Grundstücksentwässerung über angrenzende Grundstücke
- Aufstellung von Werbeanlagen auf benachbarten Flächen"















Ihre Ansprechpartner:

Herr Uwe Knabe
Telefon 04261 71 164
Fax 04261 71 271